Zitate und Gedichte

Hier einige der eingerahmten Zitate und Gedichte aus der Bibliothek von Ahmira zum reflektieren und sinnieren:



Nicht müde werden,
sondern dem Wunder
leise wie einem Vogel
die Hand hinhalten.
--- Hilde Domin


Wer in die Fußstapfen
anderer tritt,
hinterläßt keine
eigenen Spuren.


Jemanden vergessen wollen heißt, an ihn denken.
--- La Bruyre


Carpe diem quam minimum credula postero.
(Pflücke dir den Tag, und glaube so wenig wie möglich an den nächsten!)
--- Horaz, aus dem elften Gedicht des ersten Lyrikbuches (Carmen 1,11)


In einem Meer von Schmerz
ertrinken die einen;
die anderen lernen darin schwimmen.
--- Kyrilla Spiecker


Wo Licht in den Menschen ist,
scheint es aus ihnen heraus.
--- Albert Schweitzer


Jeder Mensch trägt einen Zauber im Gesicht -
irgendeinem gefällt er.
--- Friedrich Hebbel


Wir sind nicht auf der Erde,
um die Erwartungen anderer
Leute zu erfüllen.
--- M.E. Rerr


Wer sich nicht mehr wundern kann,
ist seelisch bereits tot.
--- Albert Einstein


Wer einmal sich selbst gefunden hat,
kann auf dieser Welt nichts mehr verlieren.
--- Stefan Zweig


Wir sind Engel mit nur einem Flügel -
Um fliegen zu können, müssen wir uns umarmen.
--- Luciano de Crescenzo


Wer den Himmel nicht in sich selber trägt,
sucht ihn vergebens im ganzen Weltall.
--- Otto Ludwig


Ein Zettel
an meiner Tür

Ich bin
auf der Suche
nach mir

daher bin ich
vorübergehend
nicht anzutreffen

bis dahin ist
was aussieht
wie ich
nur die Verpackung

--- Hans-Curt Flemming


Man sieht nur mit dem Herzen gut.
Das wesentliche ist für die Augen unsichtbar.
--- Antoine de Saint-Exupéry



Graue Tage
sind unersetzlich -
ohne den Vergleich
mit ihnen würden wir
die bunten nicht
so sehr lieben.
--- Hans Kruppa


Wenn ich das Leben finden will, dann muß ich mich auf den Weg machen, dann muß ich mich auf die Suche nach mir machen.
Dann muß ich mich in diesen Dschungel hineinwagen, behutsam Fuß vor Fuß setzen, Äste zur Seite biegen, mich bücken und ducken, über Felsen hinwegklettern, Bäche durchwaten ... dann muß ich mich auf das Abenteuer einlassen, das ich selbst bin.
Schritt für Schritt tief in mir versteckt, zugewachsen, verborgen, zugeschüttet - das Wasser des Lebens, der Strom des Lebendigen, die unbändige Kraft des Lebens, die Lust des Seins.
In mir muß ich suchen, nicht an anderen Orten. Zurück zu dem, was mich wirklich hält und trägt.
Tief in mir strömt das Wasser des Lebens. Keine Phantasie, keine Illusion, keine Einbildung, kein Wunschtraum, sondern Zusage, Realität und Geschenk.
Ich suche und finde das Leben in mir.

Fang' jetzt an zu leben und zähle jeden Tag als ein Leben für sich!
--- Unbekannt


Was es ist

Es ist Unsinn, sagt die Vernunft
Es ist was es ist, sagt die Liebe

Es ist Unglück, sagt die Berechnung
Es ist nichts als Schmerz, sagt die Angst
Es ist aussichtslos, sagt die Einsicht
Es ist was es ist, sagt die Liebe
Es ist lächerlich, sagt der Stolz
Es ist leichtsinnig, sagt die Vorsicht
Es ist unmöglich, sagt die Erfahrung
\\Es ist was es ist, sagt die Liebe
--- Erich Fried


My personal opinion is that any religion is a way to avoid thinking for yourself...
--- Peter Knutsen (peter.k@post1.tele.dk)


Das Schönste, was wir entdecken können, ist das Geheimnisvolle.
--- Albert Einstein

Up

Copyright ©2006 Thomas Schwarz